NZD-USD: Kiwi zündet Kursrakete

27.07.2017 – 13:30 Uhr (Werbemitteilung): Der neuseeländische Dollar zum US-Greenback kannte zuletzt kein Halten mehr. 

bg_new_zealand_484242
Quelle: Bloomberg

Nach dem erfolgreichen Test der waagerechten Trendlinie bei 0,7229 USD am 11. Juli wurde anschließend eine Kursrakete gezündet.

Infolgedessen konnte das erste Zwischenhoch bei 0,7375 USD vom 7. Februar dieses Jahres überwunden werden. Aber auch die Verlaufshochs bei 0,7403 und 0,7485 USD von Anfang November und Anfang September des vergangenen Jahres leisteten keinen nennenswerten Widerstand und fielen in die Hände der Nachfrageseite. Das nächste charttechnische Ziel liegt im Tageschart in Form der horizontalen Trendlinie bei 0,7675 USD.

Nach dem jüngsten Kraftakt ist der NZD-USD überkauft. Allerdings gibt es zurzeit noch keine eindeutigen Hinweise auf eine bevorstehende Korrektur. Sollte es zu Gewinnmitnahmen kommen, dienen die erwähnten einstigen Zwischenhochs als neue Unterstützungen. Im schlimmsten Fall müsste sich die steigende einfache 50-Tage-Durchschnittslinie bei momentan 0,7279 USD einem Test unterziehen. 

Kiwi auf Tagesbasis

Kiwi_072717
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Trends

    Erfahren Sie, wie Analysten Charts, nutzen um Verhalten von Anlegern zu analysieren und die Marktstrukturen zu verstehen. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweilgen Preismuster zu identifizieren noch während sie sich bilden.

  • Börsen und Preisbildung

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

  • Häufige Fehler beim Trading

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.