AUD-USD: Fächerlinie beendet Vormarsch

04.07.2017 – 12:50 Uhr (Werbemitteilung): Der australische Dollar zum US-Greenback hatte sich Ende Juni auf den Weg in Richtung der zweiten Fächerlinie gemacht. 

bg_australia 03
Quelle: Bloomberg

Die genannte Chartmarke wurde auch erreicht und sogar leicht überschritten. Allerdings konnte der Widerstand nicht signifikant bezwungen werden.

Zu Beginn des Monats Juli musste sich das Währungspaar AUD-USD zurückziehen. Kurzfristig sollte ein Rücksetzer bis zur waagerechten Trendlinie bei 0,7499 USD in Betracht gezogen werden. Knapp darüber verläuft im Tageschart der einfache 50-Tage-Durchschnitt bei aktuell 0,7508 USD.

Die Reise gen Norden kann jedoch erst oberhalb der erwähnten zweiten Fächerlinie fortgesetzt werden. Erforderlich wäre ein Schlusskurs oberhalb des Preisbereichs bei 0,7680/0,7693 USD. Charttechnisches Kursziel wäre dann die horizontale Trendlinie bei 0,7805 USD. 

Aussie auf Tagesbasis

Aussie_070417
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Dividenden

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

  • Futures

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Vorteile und Wege des ETP Handels

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.