40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

AUD-USD: Zweite Fächerlinie muss fallen

26.06.2017 – 13:30 Uhr (Werbemitteilung): Die waagerechte Trendlinie bei 0,7499 USD konnte Anfang Juni zurückgewonnen werden. 

bg_sabmiller_909710
Quelle: Bloomberg

Zudem fiel der Nachfrageseite wieder die einfache 200-Tage-Durchschnittslinie in die Hände. Nun gilt es für den australischen Dollar zum US-Greenback, die zweite aufwärts gerichtete Fächerlinie bei aktuell 0,7668 USD zu überwinden. Vor kurzem kam das Währungspaar diesem Widerstand schon recht nahe. Oberhalb besagter Chartmarke könnte die Reise in Richtung der waagerechten Trendgeraden bei 0,7805 USD fortgesetzt werden.

Somit warten die Marktteilnehmer beim AUD-USD weiterhin auf eine Initialzündung. Bleibt der Sprung über die zweite Fächerlinie aus, könnte es durchaus zu einem Test der genannten Glättungslinie bei derzeit 0,7514 USD sowie der horizontalen Trendlinie bei 0,7499 USD kommen. 

Aussie auf Tagesbasis

Aussie_062617
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Preisberechnung

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

  • Aktien erklärt

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

     

  • Was sind Leerverkäufe?

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandenen Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen Handelsstrategie werden können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.