AUD-USD: Aussie könnte sich eine Pause gönnen

31.01.2017 – 11:45 Uhr (Werbemitteilung): Mitte Januar wurde im Tageschart die waagerechte Widerstandslinie bei 0,7499 USD punktgenau erreicht.

aussie-flag-home-scroller

Dieser charttechnische Stein wurde kurze Zeit später aus dem Weg geräumt. Der australische Dollar zum US-Greenback konnte anschließend seinen Weg gen Norden fortsetzen. Im Augenblick sieht es jedoch nach einer kurzen Verschnaufpause aus.

Der Commodity Channel Index (CCI) hat die überkaufte Zone gen Süden verlassen und somit zum kurzfristigen Rückzug geblasen. Mögliches Ziel könnte nun die erst kürzlich zurückeroberte Trendgerade bei 0,7499 USD sein.

Oberhalb des Zwischenhochs bei 0,7609 USD vom 24. Januar wäre die Korrektur beendet und der Aussie könnte seinen Aufwärtstrend wieder fortsetzen. Als charttechnisches Ziel fungiert dann die horizontale Trendlinie bei 0,7805 USD.

Aussie auf Tagesbasis

Aussie_013117
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Marktteilnehmer

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

  • Forex-Handel

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Unsere Plattform

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. In diesem Kontext veranschaulichen wir anhand von Praxis-Beispielen, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkte via CFD gehandelt werden können. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.