GBP-USD: Korrektur nach Trendbruch

12.12.2016 – 11:55 Uhr (Werbemitteilung): Das Zwischenhoch bei 1,2674 USD vom 11. November konnte zuletzt überwunden werden.

bg_bank_of_england_boe_1250428
Quelle: Bloomberg

Daraufhin ging es beim britischen Pfund zum US-Greenback aufwärts. Die waagerechte Trendlinie bei 1,2847 USD konnte jedoch nicht ganz erreicht werden. Im Augenblick befindet sich das Währungspaar im Korrekturmodus.

Das zuvor gewonnene Terrain musste wieder preisgegeben werden, vorerst jedenfalls. Die exponentielle 50-Tage-Durchschnittslinie bei aktuell 1,2546 USD kann derzeit die Bären in Schach halten. Weitere Unterstützungen sind im Tageschart die kurzfristige Aufwärtstrendlinie bei momentan 1,2498 USD sowie die horizontale Trendgerade bei 1,2325/1,2345 USD.

Gelingt der neuerliche Sprung über das eingangs erwähnte Verlaufshoch bei 1,2674 USD, könnte es beim GBP-USD zu einem weiteren Angriff auf die besagte Widerstandslinie bei 1,2847 USD kommen.

Cable auf Tagesbasis

Cable_121216
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Rohstoffe erklärt

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

  • Hebel und Risiko

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Preisberechnung

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.