40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

EUR-USD: „Runde“ Zahl in Gefahr

17.10.2016 – 11:15 Uhr (Werbemitteilung): Der Euro zum US-Dollar hält sich seit Jahresbeginn in einer trendlosen Marktphase auf.

bg_ecb_1372809
Quelle: Bloomberg

Auf einen Ausbruch aus der Schiebezone warten die Marktteilnehmer bislang vergebens. Die Oberseite der Preisspanne bei 1,15 USD stellt sich seit längerem als betonharte Widerstandsbarriere heraus. Nach unten konnte bisher die psychologische Marke bei 1,10 USD mehrmals Schlimmeres verhindern.

Allerdings wird die „runde“ Zahl zum wiederholten Mal belagert. Im Augenblick notiert die europäische Gemeinschaftswährung leicht darunter. Ein nachhaltiger Wochenschlusskurs unterhalb der genannten Unterstützung hätte ein charttechnisches Verkaufssignal zur Folge. In diesem Szenario müsste mit einem Test der langfristigen Aufwärtstrendlinie bei momentan 1,0655 USD gerechnet werden.

Für eine Bewegung in die eine oder andere Richtung bedarf es jedoch einer steigenden Dynamik. Der Trendbestätigungsindikator ADX notiert seit Anfang Januar unterhalb des Bereichs bei 20. Werte darunter signalisieren eine Seitwärtsphase. Ein charttechnischer Ausbruch ist dann eher unwahrscheinlich.

Die Verteidigung der Unterstützung bei 1,10 USD sollte noch nicht ad acta gelegt werden. Eine technische Gegenbewegung bis zum flach verlaufenden gewichteten 40-Wochen-Durchschnitt bei aktuell 1,1175 USD wäre dann durchaus denkbar. Erst darüber könnte erneut die Oberseite der Schiebezone ins Visier genommen werden.

EUR-USD auf Wochenbasis

EURUSD_101716
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Indizes erklärt

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Populäre Charts

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Forex Märkte

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.