40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

NZD-USD: Widerstand bremst

24.03.2016 – 09:45 Uhr: Nach dem Bruch der oberen Abwärtstrendkanallinie und dem Sprung über das Verlaufshoch bei 0,6755 USD war die technische Ampel auf Grün gesprungen.

AUSTRALIA NZ DOLLARS
Quelle: Bloomberg

Allerdings kam der neuseeländische Dollar zum US-Greenback zuerst unter Druck. Der gewichteten 200-Tage-Durchschnittslinie war es zu verdanken, dass es nicht weiter abwärts ging. Nach einem erfolgreichen Test der Glättungslinie wurde die waagerechte Trendlinie bei 0,6882 USD annähernd erreicht. Zurzeit läuft eine neuerliche Korrekturphase. Im Augenblick streiten sich Bullen und Bären um die gewichtete 50-Tage-Durchschnittslinie bei 0,6699 USD sowie den neu eingezeichneten kurzfristigen Aufwärtstrend bei 0,6695 USD. Entfernt sich das Währungspaar davon nach oben, wäre die Trendgerade bei 0,6882 USD erneut das charttechnische Ziel. Rutscht der NZD-USD jedoch unter die besagten Unterstützungen, müsste die 200-Tage-Glättungslinie bei momentan 0,6632 USD wieder ins Geschehen eingreifen.

Kiwi auf Tagesbasis

Kiwi
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Unsere Plattform

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. In diesem Kontext veranschaulichen wir anhand von Praxis-Beispielen, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkte via CFD gehandelt werden können. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Was ist ein Handelsplan?

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

  • Häufige Fehler beim Trading

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.