40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

EUR-USD: Nur eine Gegenbewegung

27.03.2015 – 11:00 Uhr: Zuletzt war beim EUR-USD ein wenig Hoffnung aufgekeimt.

bg_eurusd_713968
Quelle: Bloomberg

Von den Tiefstständen bei 1,0462 USD von Mitte März dieses Jahres konnte sich das Währungspaar nach oben entfernen. Bei der Betrachtung des Tagescharts und der 1-2-3-Chartformation dürfte es sich bei dem jüngsten Aufbegehren lediglich um eine Gegenbewegung innerhalb eines intakten Abwärtstrends gehandelt haben.

Die besagte Gegenreaktion ging annähernd bis zum fallenden exponentiellen 55-Tage-Durchschnitt bei aktuell 1,1130 USD. Knapp davor drehten die Notierungen wieder gen Süden. Die Wahrscheinlichkeit ist recht groß, dass es in Richtung des erwähnten zuletzt markierten Verlaufstiefs geht. Darunter könnte ein weiteres Verkaufssignal generiert werden.

EUR-USD auf Tagesbasis

DEM_EURUSD270315_1
Quelle: IG Handelsplattform

Der Blick auf den Tageschart mit den beiden exponentiellen 200 und 50-Tage-Durchschnittslinien macht ebenfalls wenig Mut. Seit dem Sommer des vergangenen Jahres hatte die kurzfristige Glättungslinie den mittelfristigen Durchschnitt von oben nach unten gekreuzt. Mit dem auch als „Todeskreuz“ bekannten Signal wurde die derzeit anhaltende Talfahrt der Gemeinschaftswährung eingeläutet. Zudem signalisiert der seit Dezember 2014 intakte Abwärtstrend ebenfalls weiter fallende Notierungen. Diese Trendlinie konnte zuletzt nicht signifikant überwunden werden. Zurzeit notiert der EUR-USD wieder darunter.

EUR-USD auf Tagesbasis mit gleitenden Durchschnitten

DEM_EURUSD270315_2
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Möglichkeiten des Forexhandels

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Häufige Fehler beim Trading

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

  • Vorteile und Begrenzungen

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.