EUR-AUD: Interessante Chartkonstellation

17.12.2014 – 14:00 Uhr: Der EUR-AUD hat mit dem Bruch der horizontalen Widerstandslinie bei 1,4562 AUD Fahrt aufgenommen. 

bg_aud australian dollar 4
Quelle: Bloomberg

Charttechnisches Ziel war das Fibonacci-Retracement bei 1,5255 AUD. Um diese Barriere streiten sich nun Bullen und Bären.

Nach dem letzten Kursaufstieg wäre eine kurze Verschnaufpause nicht allzu sehr verwunderlich. Der eingangs erwähnte ehemalige Widerstand bei 1,4562 AUD sowie der wieder steigende gewichtete 40-Wochen-Durchschnitt bei momentan 1,4519 AUD sichern im Fall einer Korrektur nach unten ab.

Zurzeit liegt auf Tagesbasis eine Pattsituation zwischen Bullen und Bären vor. Erst oberhalb des Fibonacci-Levels bei 1,5255 AUD wäre die Schlacht gewonnen. Das Währungspaar könnte dann das im Januar dieses Jahres markierte Verlaufshoch bei 1,5832 AUD ins Visier nehmen. 

EUR-AUD auf Wochenbasis

DEM_EURAUD 171214
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Indizes erklärt

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Einführung: Hebel

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne aber auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Einführung

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.