40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

EUR-JPY: Auf dem falschen Fuß erwischt

09.04.2014 – 10:45 Uhr: Am letzten Handelstag im März stand der EUR-JPY unmittelbar vor dem Sprung aus einer Fortsetzungsformation nach oben.

Kurz darauf tat das Währungspaar den Bullen den Gefallen. Die Freude darüber wehrte jedoch nicht allzu lange. Auf Tagesbasis wurden die Investoren auf dem falschen Fuß erwischt. Im Tageschart lag eine klassische Bullenfalle vor.

Die eingangs erwähnte Fortsetzungsformation in Form einer Flagge wurde nach oben durch die obere Begrenzung bei 142,06 JPY, einer waagerechten Trendlinie bei 142,00 JPY sowie einem Fibonacci-Retracement bei 142,28 JPY gedeckelt. Die genannten Widerstände konnten am ersten Handelstag dieses Monats überwunden werden.

Allerdings rutschte die europäische Gemeinschaftswährung zwei Tage später unter die zuvor eroberten Chartmarken. Aber nicht nur das. Die untere Trendkanallinie bei momentan 140,45 JPY wird seit dem gestrigen Handelstag von den Bären belagert.

Die genannte Trendlinie des Aufwärtstrendkanals erhält Rückendeckung von einem Fibonacci-Retracement bei 142,28 JPY und einer horizontalen Unterstützung bei 140,00 JPY. Die gewichtete 200-Tage-Durchschnittslinie bei aktuell 139,81 JPY, die bereits mehrmals erfolgreich getestet wurde, sichert zusätzlich nach unten ab.

Die derzeit angespannte Lage würde sich oberhalb der Kreuzwiderstands bei 142,00/142,28 JPY aufhellen. Oberhalb des am 2. April markierten Verlaufshochs bei 143,48 JPY könnte es weiter aufwärts bis in den Bereich bei 145,69 JPY gehen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Handel mit CFDs

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

     

  • Arten von Risiken

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.


  • Wege Risiken einzugrenzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.