Siemens: Anleger vom Auftragseingang enttäuscht

03.08.2017 – 14:00 Uhr (Werbemitteilung): Die Siemens-Aktie verliert nach der Bekanntgabe der Q3-Zahlen deutlich. Mit dem Bilanzausweis konnte der deutsche Industriekonzern den allgemeinen Erwartungen nicht gerecht werden.

bg_london_midland_893986
Quelle: Bloomberg

Der Konzernumsatz stieg zwischen April und Juni um rund 8% auf 21,4 Mrd. EUR. Marktteilnehmer hatten mit einem Plus von 10% gerechnet. Das Konzernergebnis übertraf mit einer Steigerung von etwa 7% die Konsensusschätzung. Allerdings verfehlte der Auftragseingang die Marktprognose. Erwartet wurde ein Zuwachs bei den Bestellungen von 2%. In den Auftragsbüchern stand ein Wert von 19,8 Mrd. EUR, gut 6% weniger als im Jahr zuvor. 

Q3-Ergebnisse in Mio. EUR

Ergebnisse_Siemens
Quelle: Siemens, IG Research

Siemens auf Tagesbasis

Siemens_080317
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Wege des Leerverkaufs

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem fallenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

  • Marktteilnehmer

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

  • Rohstoffe erklärt

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.