Lufthansa: Kranich-Airline hebt in Q2 ab

02.08.2017 – 14:20 Uhr (Werbemitteilung): Lufthansa konnte mit den Zahlen für das zweite Quartal 2017 die Finanzmärkte überzeugen. 

bg_lufthansa_1410361
Quelle: Bloomberg

Dank eines starken Passagiergeschäfts, einer Trendwende in der Cargo-Sparte sowie geringerer Kerosinkosten konnten sowohl Umsatz als auch Ergebnis deutlich gesteigert werden.

Die Erlöse verbesserten sich im zweiten Quartal um 12,7% auf 9,26 Mrd. EUR. Die Kranich-Airline hatte zwischen April und Juni spürbar mehr Flugtickets verkauft. Zudem machten sich die von Air Berlin gemieteten Jets sowie die im Januar übernommene Brussels Airline positiv bemerkbar. Auch bei der Billigmarke Eurowings lief es überraschend gut. Die Tochtergesellschaft soll bereits in diesem Jahr schwarze Zahlen schreiben. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern lag mit 1,017 Mrd. EUR um 97% über dem Wert des Vorjahres. Unter dem Strich verdiente Lufthansa 740 Mio EUR., rund 57% mehr als noch im zweiten Quartal 2016

Die Konzernleitung hatte bereits Mitte Juli die Gesamtjahresprognose angehoben. Das operative Ergebnis soll bei 1,75 Mrd. EUR liegen. Die Marktprognose liegt bei 2,65 Mrd. EUR. Allerdings teilt Lufthansa diesen Optimismus nicht ganz. Grund sind mögliche rückläufige Ticketerlöse in der zweiten Jahreshälfte.

Die Lufthansa-Aktie kann zur Stunde um 1,66% auf 18,99 EUR zulegen. 

 

Q2-Ergebnisse

  Q2 2017 Q2 2016 Ver. In %
Umsatzerlöse 9.260 8.126 12,7
Bereinigtes EBIT 1017 582 97,0
Konzernergebnis 740 437 56,6

Quelle: Lufthansa, IG Research 

Lufthansa auf Tagesbasis

Lufthansa_080217
IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Dividenden

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

  • Vorteile und Begrenzungen

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

  • Hebel und Margin

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.