Bayer: Gut, aber nicht gut genug

26.10.2016 – 14:00 Uhr (Werbemitteilung): Dank neuer Medikamente konnte der Leverkusener Pharmakonzern im dritten Quartal den Umsatz um 2,3% auf 11,26 Mrd. EUR steigern.

bg_hikma_pharmaceuticals_drugs_45040
Quelle: Bloomberg

Der Nettogewinn verbesserte sich 18,8% auf 1,19 Mrd. EUR. Im vergangenen Jahr hatten eine höhere Steuerlast sowie der Börsengang der Kunststofftochtergesellschaft Covestro das Zahlenwerk belastet.

Die Marktteilnehmer zeigten sich von den Quartalszahlen zufrieden. Dennoch geriet die Bayer-Aktie gehörig unter Druck. Die Konzernleitung äußerte sich hinsichtlich des bereinigten Gewinns optimistischer als noch im Sommer, allerdings beruht die Prognose eher auf Steuereffekten als auf der operativen Stärke des Unternehmens. Zudem waren die Börsianer ein wenig enttäuscht vom Geschäft mit rezeptfreien Präparaten.

Der DAX-Titel verliert zur Stunde um 2,4% auf 89,32 EUR.

Bayer auf Tagesbasis

Bayer_102616
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Wege des Leerverkaufs

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem fallenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

  • Bevor Sie traden

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

  • Hebel und Margin

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.