40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

VW unter Druck – Zuliefererstreit sorgt für Produktionsausfall

19:08.2016 – 12:06 Uhr / Werbemitteilung: Der Konflikt zwischen Volkswagen und seinen Zulieferern spitzt sich zu.

bg_factory_1351244
Quelle: Bloomberg

Der Lieferstopp seitens der Prevent-Gruppe trifft neben der Passat-Fertigung nun auch die Golf-Produktion. Neben der juristischen Auseinandersetzung setzt VW weiterhin auf eine außergerichtlich gütliche Einigung – bis dato jedoch ohne Erfolg. Wie der größte Autobauer Europas mittlerweile bestätigt hat, sollen im Wolfsburger Stammwerk ab Samstag die Bänder stillstehen und die betreffenden Mitarbeiter in Kurzarbeit gehen. Letzteres gilt für das Werk am Standort Emden bereits seit Donnerstag und betrifft dort circa 7.200 Mitarbeiter.

Konkret geht es um Sitzbezüge für das Passat-Modell sowie Getriebeteile, die allerdings für die Fertigstellung von rund der Hälfte aller Fahrzeuge benötigt werden. In der Folge drohen nun auch Produktionsausfälle in den Fertigungsstätten Kassel, Braunschweig und Zwickau. Das sorgt wiederum für entsprechenden Druck auf die Anteilsscheine des Automobil-Giganten. Noch zum Wochenauftakt notierten die Titel oberhalb von 126 Euro. Zum Ausklang der Handelswoche finden sich selbige unterhalb von 120 Euro wieder. Zur Stunde verlieren VW-Vorzugsaktien 1,44 Prozent auf 119,95 Euro. 

Volkswagen Vz auf 4-Stunden-Basis

VW - 19.08.2016
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Forex-Handel

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Trends

    Erfahren Sie, wie Analysten Charts, nutzen um Verhalten von Anlegern zu analysieren und die Marktstrukturen zu verstehen. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweilgen Preismuster zu identifizieren noch während sie sich bilden.

  • Hebel und Margin

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.