40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

Microsoft schnappt sich LinkedIn

15.06.2016 – 16:34 Uhr: 26 Mrd. Euro lässt sich Microsoft die Übernahme von LinkedIn kosten.

bg_microsoft_1294143
Quelle: Bloomberg

WERBEMITTEILUNG: Angesichts prall gefüllter Unternehmenskassen und extrem günstiger Finanzierungsbedingungen kein großes Problem für die Software-Schmiede. Abgesehen haben es die Amerikaner vor allem auf die stark wachsende Nutzerbasis des Karrierenetzwerkes und den entsprechenden Einstieg in das Social Networking auf Unternehmensebene.

Wechselseitige Synergie-Effekte zwischen den Microsoft-Produkten und der LinkedIn-Community in puncto Integration und Vermarktung stellen den Hintergrund für die Akquisition dar. Zudem stellt sich Microsoft angesichts zusehends gesättigter Märkte in den Kernprodukten Windows und Office nochmals breiter auf.

Die Börse reagiert zunächst einmal positiv auf die Übernahmenachrichten. Zumindest wurde die jüngste Titel-Talfahrt ausgebremst und die Aktie ist in der Folge in den seit November letzten Jahres dominierenden Seitwärtskorridor zurückgekehrt. Zur Stunde notiert der Microsoft-Anteilschein bei 49,99 US-Dollar 0,36 Prozent fester.  

Microsoft auf Tagesbasis

DEM_Microsoft_150615
Quelle: IG Charts

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Futures

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Trends

    Erfahren Sie, wie Analysten Charts, nutzen um Verhalten von Anlegern zu analysieren und die Marktstrukturen zu verstehen. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweilgen Preismuster zu identifizieren noch während sie sich bilden.

  • Einführung: Hebel

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne aber auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.